Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Buehnen-Bild

CIEPEC

International Environmental Protection Exhibition and Conference

domimage

13. - 16. Juni 2017
Peking, China

Messeprofil

Die China International Environmental Protection Exhibition & Conference CIEPEC findet 2017 bereits zum 15. Mal in Peking statt. Die Messe wird alle zwei Jahre veranstaltet und weist eine hohe Wachstumsdynamik auf. Sie profitiert von einer stetig hohen Ausstellerzahl. An der Vorveranstaltung 2015 nahmen fast 600 Aussteller aus 20 Ländern teil.

Ausstellungsschwerpunkte sind die Bereiche

  • Abwasserbehandlung
  • Überwachung der Luftqualität
  • Umweltüberwachung
  • Lärmschutz
  • Messtechnik
  • Abfallbehandlung und -lagerung
  • umweltfreundliche Fahrzeuge
  • erneuerbare Energien

Informationen zu Region und Markt

Im Bereich Umweltschutz ist China noch ein Entwicklungsland, das mit der Doppelaufgabe belastet ist, für die Entwicklung der Wirtschaft und den Schutz der Umwelt zu sorgen. Mit der schnellen Wirtschaftsentwicklung werden in China zunehmend Investitionen für den Umweltschutz getätigt. Im April 2014 wurde auch ein neues Umweltschutzgesetz erlassen. Die chinesische Regierung investiert allein 3 % des BIPs, um das schnelle Wirtschaftswachstum zu unterstützen und gleichzeitig die Umweltverschmutzung zu verringern.

In den nächsten 10 Jahren sollen rund 1,2 Billionen Euro in die Industrie rund um den Umweltschutz investiert werden. Die chinesische Industrie für Umweltschutz begrüßt die schnelle Entwicklung und die großen Chancen, die der chinesische Markt bietet. Laut GTAI hat Anfang 2014 die chinesische Regierung ihre Anstrengungen zur Bekämpfung der Luftverschmutzung intensiviert, damit auch kleinste Partikel in der Luft - sogenannte PM 2.5 - bis 2017 um 25 % gegenüber den Werten 2012 abgesenkt werden.

Der Energieverbrauch Chinas hat sich in den letzten sieben Jahren verdoppelt, sodass China heute 20 % der Energie weltweit verbraucht und 27 % (2012) der CO2- Emissionen erzeugt. Etwa 70 % des weltweiten Anstiegs an CO2-Emissionen gehen auf das Konto des Landes. Des Weiteren werden zirka 30 % des zusätzlichen globalen Energiekonsums (2010 – 2035) voraussichtlich auf China entfallen. Sein Weltmarktanteil steigt dadurch von 11 % (2000) über 19 % (2009) auf 23 % (2035).

Im 13. Fünfjahresprogramm (2016 bis 2020) wurden die Vorgaben zum Umweltschutz erneut verschärft. Die Zeiten, in denen Umweltschutzauflagen mit Hilfe lokaler Netzwerke ausgesessen werden konnten, nähern sich dem Ende.

Bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energien auf 15 % steigern. Im Bereich Wasserkraft ist ein Ausbau von 31.000 MW auf 70.000 bis 80.000 MW geplant. Die Windkraft soll von 560 MW auf 20.000 MW ausgebaut werden. Im Bereich der Abwasserbehandlung beziffert das Fünfjahresprogramm den Investitionsbedarf für 2011 bis 2015 auf rund 54 Mrd. Euro.

Kontakt zum Projektteam


Leipziger Messe International GmbH
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Deutschland

Ulrich Briese
Tel.: +49 341 678-7917
Fax: +49 341 678-7912
u.briese@LM-international.com
www.LM-international.com

Jana Mühler
Tel.: +49 341 678-7919
Fax: +49 341 678-7912
j.muehler@LM-international.com
www.LM-international.com

Datenschutz & Haftung| Impressum| Leipziger Messe International GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten